Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00d7f2f/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5763

So wie es aussieht ist bei 50mm nicht nur die Firma Sigma welche von Front/ Backfokus geplagt wird.
Obwohl ich mit meinem Sigma 50/1.4 bestens zufrieden war, wollte ich doch noch was besseres und habe mir das Canon EF 50/1.2L gegönnt. Leider hält sich meine Begeisterung bis heute etwas in Grenzen.
Nun aber die ganze Geschichte. Als das teure Stück bei mir angekommen ist, wollte ich nichts falsch machen und lies das Objektiv im Karton noch bis zum nächsten Tag, bis sich die Temperatur langsam angeglichen hatte, liegen. Es war sehr kalt draußen und das Objektiv hatte mehrere Stunden in der Packstation verbracht.
Am nächsten Tag gleich erste Bilder gemacht und hmm irgendetwas stimmte da nicht. Die Bilder waren nicht wirklich das was ich mir so vorgestellt hatte. Fokus lag meistens deutlich hinten dem avisierten Punkt oder war eben gar nicht erkennbar.
Ich nutzte die Chance und brachte mein ganzes Equipment nach Willich zur CPS. 2 Wochen später kam alles zurück mit Hinweisen, dass hier und da AF Justiert worden war. Bei dem EF 50/1.2L konnte ich aber nicht wirklich eine Veränderung feststellen. Bei Canon angerufen und erklärt, dass ich mit dem Ergebnis unzufrieden bin. Wir haben mit dem Techniker einen neuen Termin vereinbart und ich bin noch mal hin gefahren. Nach ca. 8 Stunden hatte ich meine beide Kameras und die 2 Objektive die ich noch mal mitgebracht hatte EF 600/4L IS und EF 50/1.2L zurück. Bei den Testfotos sah erst mal alles gut aus. Bei normalen Fotos musste ich aber feststellen, dass ich nach wie vor mit dem EF 50/1.2L nicht zufrieden bin. Diesmal hatte ich den Händler noch mal kontaktiert und ein Ersatz vereinbart. Wenige Tage später hatte ich also ein neues Exemplar von dem EF 50/1.2L in den Händen. Das 2-te Exemplar hatte zwar wieder einen Backfokus dafür aber waren die Bilder deutlich brillanter als beim ersten. Also noch mal nach Willich zur Justage.
Vor der Justage musste in bei der 5DMKIII in AF-Microjustage den Wert „-4“ eintragen. Damit war so weit alles bestens. Nach der Justage muss ich leider „-10“ eintragen. Für mich hört der Spaß auf. Das Teil kostet viel Geld.
Canon wird sich der Linse noch mal annehmen und die Justage hoffentlich diesmal richtig machen. Im Moment weiß ich nicht warum man das in 3 Versuchen nicht richtig gemacht hat. Bevor ich an der Stelle Spekulationen anstelle, die scheinbar doch nicht ganz falsch sind, warte ich erst mal ab wie es weitergeht.Ich werde später noch mal berichten.
Nach so kurzer Zeit kann ich auf jedem Fall sagen – das Objektiv hat wirklich eigenen unverkennbaren Charakter. Man (ich auch) muss sich etwas mehr Zeit lassen und sich mit der Linse beschäftigen um die Eigenart richtig einzusetzen.